Gottesdienst am Sonntag, 6. September

 um 10.30 Uhr in der Tersteegenkirche

mit Prädikant Horst Gieseler

 

Das Leitbild des heutigen Sonntags, zusammengefasst im Wochenspruch Matthäus 25,40, ist die Nächstenliebe als Antwort auf die von Gott in Christus empfangene Liebe. Der heutige Predigttext, aus dem 1. Johannes 4, 7-12, greift dieses Thema auf. In der Liebe zeigt sich, wie der Mensch zum Menschen wird. Und unsere Gemeinde ist der Ort der Fortsetzung von Gottes „Liebesgeschichte“.

Liebe hat tatsächlich religiöse Qualität, sagt uns der 1. Johannesbrief: Denn die Liebe ist von Gott. Wer nicht liebt. der kennt Gott nicht, denn Gott ist Liebe.

Was heißt das, liebe Gemeinde? Das heißt, wir können unsere Versuche, Gott zu erkennen, getrost vergessen, wenn wir nicht um die Liebe wissen und wenn wir die Liebe nicht leben. Es mag Liebe ohne Glauben geben. Aber Glaube ohne Liebe ist ein Widerspruch in sich, denn Gottes Wesen ist Liebe.“

Der Predigttext

“Meine Freunde! Lasst uns einander lieben, denn die Liebe kommt von Gott. Wer seinen Bruder liebt, beweist damit, dass er ein Kind Gottes ist und Gott wirklich kennt. Wer aber den anderen nicht liebt, der weiß nichts von Gott; denn Gott ist Liebe.

Gottes Liebe zu uns ist für alle sichtbar geworden, als er seinen einzigen Sohn in die Welt sandte, damit wir durch Christus ein neues und ewiges Leben bekommen.

Das Einzigartige an dieser Liebe ist: Nicht wir haben Gott geliebt, sondern er hat uns seine  Liebe geschenkt. Er gab uns seinen Sohn, der alle Schuld auf sich nahm, um uns von  unserer Schuld freizusprechen.

Meine Freunde, wenn uns Gott so sehr liebt, dann müssen auch wir einander lieben. Niemand hat Gott jemals gesehen. Doch wenn wir einander lieben, wird sichtbar, dass Gott in uns lebt und wir von seiner Liebe erfüllt sind.“

Wie in den bisherigen Covid-19 Gottesdiensten wird wieder die Schola unter Leitung von unserer Kantorin Yoerang Kim-Bachmann für uns singen.

 

Taufgottesdienst am Sonntag, um 12.00 Uhr

mit Pfarrer Jürgen Hoffmann

Am Sonntag wird die kleine Luana Neuhaus im kleinem Familienkreis von Pfarrer Jürgen Hoffmann getauft und in die Gemeinde aufgenommen. Auch an den nächsten Sonntagen können wir uns über weitere Taufen in und vor der Kirche freuen.

 

Konfirmation 2020 am 30. August im Nordpark

Fotos von Laura Alina Blüming

Mehr in einer Woche im neuem Gemeindebrief

 

 

 

Herzliche Einladung zur Kinderkirche

Du möchtest einmal erleben, wie es ist, in dem Bauch eines Wales zu sein?
Oder wie es sich anfühlt, wenn du plötzlich keinen Schatten mehr hast?
Dann komm zu unserer Kinderkirche. Dort wirst du viel über Jonah und Gott erfahren, die Geschichte selber erleben.

Wir treffen uns am Samstag, 12. September um 11.00 Uhr im Nordpark vor dem Aquazoo. Sollte es an dem Tag regnen, treffen wir uns im Gemeindehaus, Tersteegenplatz 1. Deshalb bringe bitte vorsichtshalber einen Mund-Nasen-Schutz mit.

Für Kinder von 6-12 Jahren.

 

 

Jens Prüss liest am Samstag, 12. September, um 17.00 in der Tersteegenkirche aus seinem neuesten Buch

Wir sind gespannt, wohin uns Jens Prüss diesmal mit auf die Reise mitnimmt. Im Juli 2017 ging es in die Domstadt und die Landeshauptstadt: „Der Köbes – Ein rheinisches Original“ war im Juli 2017 seine erste Lesung in unserer Gemeinde. Im Februar 2018 brachte uns Prüss mit seinem Buch „Heines Katzenjammer – Ein Nachtstück“ die geheimnisvollen Pariser Friedhöfe näher. Ein Dank geht an Klaus Bröchler, der uns nun zum 3. Mal Jens Prüss serviert.
Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung. Lesung von Jens Prüss Michael Serrer, Leiter des Literaturbüros NRW, nennt die Satire einen wichtigen Strang der Düsseldorfer Literatur. Angefangen von Heine und Grabbe, schlägt er einen Bogen über Hermann Harry Schmitz und Heinrich Spoerl zu Lore Lorentz. „In dieser literarischen Tradition steht auch Jens Prüss“, stellt Serrer fest. Mit Jens Prüss erwartet uns ein herrlich abgedrehter Leseabend. Das Weltgeschehen im Allgemeinen und Düsseldorf im Speziellen werden einer kritisch-humorigen Betrachtung unterzogen. So stellt er sich vor, dass er sich Beschwerden des Alters ersparen werde, indem er sich rechtzeitig zu Tode frisst. Wie bei Heine geht es ihm um alles: Um Himmel und Hölle. Im physischen Himmel lässt er kurzerhand unseren Trabanten explodieren. Im Metaphysischen lässt er Gott mit Computerspielen experimentieren. Gottes Stellvertreter auf Erden muss sich, vor Jahren von Prüss erdacht und von erstaunlicher Aktualität, mit einer weltweiten Protestbewegung von Kindern und Jugendlichen auseinandersetzen. Doch trotz aller Satire und Ironie sind die Texte von Prüss voller Zuversicht. Sie ist nicht nur sympathisch, sie ist ansteckend.

Unsere Termine

Montag, 07. September
10.00 Uhr   Netzwerk,  Englisch Konversation
14.00 Uhr   Musikschule, Schlagzeug-Unterricht
15.30 Uhr   Musikschule, Musikalische Früherziehung
16.00 Uhr   Musikschule, Gitarren-Unterricht
15.00 Uhr   Spiele-Café
19.00 Uhr   KiJuFa-Ausschuss
Dienstag, 08. September
10.00 Uhr   Sturzprävention    
10.00 Uhr   Netzwerk-Treffen
11.30 Uhr   Netzwerk-Treffen
10.30 Uhr   Sturzprävention
14.00 Uhr   Musikschule, Geigen-Unterricht
14.00 Uhr   Musikschule, Cello-Unterricht
15.00 Uhr   Netzwerk, Internetcafé
15.00 Uhr   Tanzen im Sitzen
17.00 Uhr   Konfirmandenunterricht
19.00 Uhr   Treffen der Konfi-Eltern             
Mittwoch, 09. September
10.00 Uhr   Netzwerk, Internet-Café
10.00 Uhr   Nachbarschafts-Werkstatt, Nordic Walken für Jeden,  Nordpark
15.00 Uhr   Musikschule, Klavier-Unterricht
15.00 Uhr   Musikschule, Gitarren-Unterricht
15.00 Uhr   Musikschule, Flöten-Unterricht
15.00 Uhr   Trompeten-Unterricht
15.00 Uhr   Diskussionskreis „kostbar“
17.30 Uhr   Kinderkirchen-Team
18.00 Uhr   Filzgruppe
Donnerstag, 10. September
10.30 Uhr    Nachbarschafts-Werkstatt, Parlare Italiano 
12.30 Uhr    Gebetskreis                   
14.30 Uhr    Musikschule, Musikalische Früherziehung
15.00 Uhr    Frauenhilfskreis
16.00 Uhr    Tersteegen-Haus, Gottesdienst mit Pfarrerin Felicitas Schulz-Hoffmann
18.00 Uhr    Tersteegen-Kantorei
19.00 Uhr    Kreuzbund, Treffen
19.00 Uhr    Chor des Gesangateliers
Freitag, 11. September
10.00 Uhr    Café Muckefuck  
10.00 Uhr    Tersteegen-Combo
12.30 Uhr    Musikschule, Trompeten-Unterricht
16.00 Uhr    Basteln mit Jennifer Leistner
16.00 Uhr    Kinder-Kantorei,  Kinder ab 8 Jahren
17.00 Uhr    Jugend-Kantorei, Jugendliche ab 13 Jahren
Samstag, 12. September
11.00 Uhr    Kinderkirche im Nordpark
17.00 Uhr    Nachbarschafts-Werkstatt, Jens Prüss liest aus seinem neuem Buch

 

Verabschiedung von Kaplan Dr. Christian Jasper im Lantzschen Park / Lohausen

Kaplan Jasper hatte es sich unkompliziert und locker gewünscht – seine Verabschiedung aus der Heiligen Familie am Sonntag, 30. August. Einen Gottesdienst im Grünen mit anschließendem Picknick.Und viele – Jugendliche, Messdiener, Familien, Ältere, Vertreter aus Kreisen, Gruppierungen und Gremien – sind in den wunderschönen kleinen Park nach Lohausen gekommen, um mit Christian Jasper Eucharistie, Danksagung, zu feiern, für all das Gute, was wir aus Gottes Händen empfangen durften.

Presbyter Hans Albrecht wünschte im Namen der Ev. Tersteegen-Gemeinde Kaplan Jasper alles Gute auf seinem Weg nach Bonn und überreichte ein kleines Geschenk der Gemeinde.
Text und Foto Ortsauschuss kath. Heilige Familie, Albertus-Magnus. Mehr unter  www.ortsausschuss.heiligefamilie.de

 

Monatsspruch September 2020

 

Texte und Fotos (soweit nicht anders angegeben): Hans Albrecht

Kontakt: Ev. Tersteegen-Kirchengemeinde, Presbyter Hans Albrecht
(Vors. Öffentlichkeitsausschuss), Tersteegenplatz 1, 40474 Düsseldorf,
E-Mail     hans.albrecht@evdus.de