Gebet

Bild von reenablack auf Pixabay

Ab sofort gibt es für jeden Tag einen Gruß aus Ihrer Tersteegengemeinde.

Das kann ein kurzer Bibeltext, ein Gebet oder ein Liedvers sein. Verbunden mit einem Gedanken oder einer Frage schicken wir Ihnen einen Impuls für den Tag – zum Nach- und Weiterdenken, zur Besinnung und Ermutigung und ganz schlicht als Segen. Bleiben Sie gut von Gott behütet – heute und jeden Tag.

Wir planen dazu eine Tersteegen-App zu entwicklen – doch bis es soweit ist, wollen wir Ihnen dern Gruß täglich als Email senden Diese ist unabhängig vom wöchentlichen Newsletter. Melden Sie sich daher separat mit folgendem Formular an. Sie erhalten eine neue Bestätigungsemail.

Ihr Pfarrer Jürgen Hoffmann.

Registrieren Sie sich für den täglichen Gruß mit Ihrer Email-Adresse
Loading

 

Hier eine erste Kostprobe für

Montag, 28. Februar 2022

Jesus Christus spricht: „Frieden lasse ich euch zurück! Meinen Frieden gebe ich euch. Ich gebe euch einen anderen Frieden, als ihn die Welt gibt. Euer Herz erschrecke nicht und fürchte dich nicht.“ (Johannesevangelium 14, 27)

Wir sehnen uns nach Frieden und erfahren gerade das Gegenteil. Jesus spricht von einem Frieden, den die Welt nicht gibt, nicht geben kann. Er meint nicht Frieden als Ausbleiben von Krieg, als Schweigen von Waffen, als Ergebnis von Diplomatie. Jesus meint einen Frieden, der von innen kommt, der von innen heraus heilt und so im Innern eines Menschen beginnt. So wie Frieden im Inneren eines Menschen, so auch der Krieg. Was für ein Krieg muss im Innern von Wladimir Putin toben, dass er bereit ist, dafür die Ukraine, ganz Europa und nicht zuletzt sein eigenes Volk ins Chaos zu stürzen?